KahlRolfPeter

foto: Marcus Hirner

  • KahlRolfPeter
  • KahlRolfPeter1
  • KahlRolfPeter2
  • KahlRolfPeter3
  • KahlRolfPeter4
  • KahlRolfPeter5
  • KahlRolfPeter1a

Rolf Peter Kahl

* 1970

    • größe
    • 170 cm
    • jahrgang
    • 1970
    • haarfarbe
    • augenfarbe
    • blau

    • film und fernsehen
    • www.rpkahl.de

      2016 NOTRUF HAFENKANTE-Crystal, Regie: Daniel Drechsel-Grau, ZDF
      2015 POLIZEIRUF-Endstation, Regie: Matthias Tiefenbacher, ARD
      2014 MERRY ME&FAMILY (Kino), Regie: Neelesha Barthel
      2014 TATORT Dortmund-Hydra, Regie: Nicole Weegmann
      2013 TATORT MÜNSTER- Der Hammer, Regie: Lars Kraume
      2013 TOP GIRL(Kino), Regie: Tatjana Turanskyj
      2012 OH BOY (Kino), Regie: Jan Ole Gerster
      2011 DRESDEN 1-2-3:BRÜCKE STADT LAND FLUSS (Kurzfilm), Regie: Micheal Klier
      2010 MAX SCHMELING, Regie: Uwe Boll
      2009 MEIN (Kino), Regie: Detlef Bothe
      2008 BERLIN CALLING (Kino), Regie: Hannes Stöhr, WDR/Arte
      2007 MÄRZMELODIE (Kino), Regie: Martin Walz
      2006 MISS BAGHDAD(Kino), Regie: Frederic Detjens
      2005 STADT ALS BEUTE (Kino), Regie: Irene von Alberti, ZDF
      2004 FARLAND (Kino), Regie: Michael Klier, WDR/Arte
      2003 HEIMATFILM!, Regie: Daniel Krauss, WDR
      2002 VENUS TALKING (Kino), Regie: Rudolf Thome
      2001 SUCK MY DICK (Kino), Regie: Oskar Roehler
      2000 VIVI KISS (Kurzfilm, HR), Regie: Miriam Dehne
      1999 VERTRAUEN IST ALLES, Regie: Berno Kürten, ZDF
      1998 ANGEL EXPRESS (Kino), HR), Regie: RP Kahl,
      1997 POLIZEIRUF 110- KLEINER ENGEL, Regie: Michael Knof,
      1997 SILVESTER COUNTDOWN (Kino,HR), Regie: Oskar Roehler
      1996 TATORT-ausgespielt, Regie: Jürgen Roland,NDR
      1995 EX (Kino), Regie: Mark Schlichter
      1994 TATORT-Singvogel, Regie: Michael Knof, NDR
      1993 DIE TÖDLICHE MARIA (Kino), Regie: Tom Tykwer,
      1992 JUGEND OHNE GOTT, Regie: Michael Knof, DFF/DEFA
      1991 BANALE TAGE (Kino), Regie: Peter Welz, DEFA
       
    • theater
    • 2001 Mein Freund Hitler, Rolle: Hitler, Autor: Mishima, Regie: Claude- Oliver Rudolph, Theater Brandenburg
      1993 Medea, Autor: Jahn, Rolle: Medeas Sohn, Regie: Rolf Winkelgrund, Maxim-Gorki-Theater Berlin
      1992 Vatermord, Autor: Bronnen, Rolle: Sohn Walther, Regie: Christina Friedrich, Deutsches Nationaltheater Weimar
      1992 Ghetto, Rolle: Yankel, Regie: Charlie Risse, Maxim-Gorki-Theater Berlin
      1991 Leben Gundlings. Friedrich von Preußen, Rolle: Prinz Friedrich, Regie: B.K. Tragelehn, Maxim-Gorki-Theater
      1986 Sommernachtstraum, Rolle: Puck, Regie: Klaus Fiedler, Eduard-von-Winterstein-Theater Annaberg
        weitere Stückverträge:
        Berliner Festspiele, Schauspiel Leipzig, Junges Theater Göttingen, Maxim-Gorki-Theater Berlin, Deutsches Nationaltheater Weimar, Münchner Kammerspiele
    • fähigkeiten
    • . Regiearbeit:
      2010 Bedways (Kino)
      2005 Mädchen am Sonntag (Kino)
      2003 Europe – 99euro-films 2 (Kino), Regie einer Episode
      2001 99euro-films (Kino), Regie einer Episode
      1998 Angel Express (Kino)

      englisch, berlinerisch, sächsisch
      Klavier, Führerschein Kl. B

    • ausbildung
    • Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch, Berlin/Rostock

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu Weiterlesen …